Dicher Nebel ...


... so wurden wir heute morgen empfangen. Bei Wavecheck um 6.30 konnte ich nicht mal die Wellen sehen, so dicht (und extrem feucht) war der Nebel. Am Vormittag hat sich dann das ganze etwas aufgehellt aber wirklich schön wurde es heute nicht. Im Gegenteil, am Nachmittag hat es zu regnen begonnen und der Strand war innerhalb kürzester Zeit leer.

Da es aufgrund des Windes auch nicht besonders warm war - 18 Grad - haben sich meine drei mit Oma und Opa in die warmen Sanddünen neben Brunos Bar zum Spielen verzogen.

 Ich bin in der Zwischenzeit nach Lissabon gefahren und habe Bastl abgeholt. Dann ging´s gleich zum Familieküssen und anschließend in den 58-Surfshop. Was soll ich sagen, eine halbe Stunde später sind wir mit einem neuen Board für Bastl aus dem Shop wieder raus :-)

Anschließend ging´s Richtung Middle of the Bay zum Surfen. War zwar klein, "aber mein" und wir hatten viel Spaß.

Zuhause angekommen gab´s tollen Fisch mit Kartoffeln, Reis und Salat und wir haben uns so richtig vollgestopft.

Jetzt wird´s dann schön langsam Zeit zum KinderinsBettbringen - schlaft gut, bis morgen!

 

17.7.15 21:48, kommentieren

Werbung


Als Erstes ...

 

... haben wir Oma und Opa heute die Felsen mit den Krabben gezeigt. Nach einer ausgiebigen Klettertour über die Felsen zu Secrets hat es dann beim Rückweg aufgerissen und die Sonne kam raus.

Nach dem langen Spaziergang ging es dann direkt zu Bar und dann haben wir in großer Runde einen kleinen Snack inklusive Eis und Kaffee genossen.

Danach haben wir unser Quartier am Privatstrand aufgeschlagen und den Nachmittag bei strahlendem Sonnenschein mit Wellenhüpfen, Sandspielen und Bocchiaturnieren "rumgebogen".

Zum Abendessen gab es lecker Gemüsesuppe und Palatschinken :-)

 

Gute Nacht

 

 

16.7.15 22:18, kommentieren


Werbung